karin birkenmeier  kunstmalerin

Biografie Über ihre Kunst Bilder Ausstellungen Pressestimmen Publikationen & Verkauf Kontakt Links Home

Pressestimmen


Thalwiler Anzeiger/Zürichsee Zeitungen

Augenschmaus – Genusswelten nur für das Auge

Rund sechs Wochen arbeitet Karin Birkenmeier an einem grossen Bild, doch das Ergebnis ist ein Hort voller Witz und Surrealität.

Manche Werke fordern aber auch länger, wie etwa das zwei Meter breite Tableau „Die Dschungelgöttin“, woran die Künstlerin drei Monate malte.
In ihren Bildern ist oft die Metamorphose ein Thema. In etlichen Bildern ist darum eine Umgestaltung der Dinge zu entdecken und sie widerspiegeln jenen Schritt, wenn jemand über sich hinauswächst und sich verwandelt. Dieses Metamorphose-Thema paart Karin Birkenmeier mit Witz und Poesie und so kommen Bildertitel zusammen, wie „Ratatouille oder drei Geliebte für den Gärtner“, „Die Prinzessin auf den Erbsen“ oder etwa „The Dream of a Tiger-Prawn“. Auch die Misswahl lässt tief blicken, wenn sich Spargel, Lauch, Rhabarber und andere Gemüse mit optimalen Figuren ein Stelldichein liefern. Dies entlockt dann dem Betrachter ein Schmunzeln und weckt Freude bei der Entdeckungsreise ins Surreale in den farbenfrohen, sehr naturalistisch gemalten Bildern...